Fertighäuser gewinnen mehr Marktanteil bei Ein- und Zweifamilienhäusern

Mit attraktiven Hausentwürfen, die sich der Bauherr noch auf seine Wünsche anpasst, trifft die Fertighaus-Branche den Geschmack der Bauherren. (Foto: OKAL Haus)
Mit attraktiven Hausentwürfen, die sich der Bauherr noch auf seine Wünsche anpasst, trifft die Fertighaus-Branche den Geschmack der Bauherren. (Foto: OKAL Haus)

Immer mehr Bauherren in Deutschland entscheiden sich für ein Fertighaus. 2015 konnte die Holzfertigbauweise ihren Marktanteil bei den Ein- und Zweifamilienhäusern bundesweit auf 17 Prozent steigern, teilte jetzt der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) mit. Der Fertigbauanteil liegt damit aktuell so hoch wie noch nie zuvor.

Mit attraktiven Hausentwürfen, die sich der Bauherr noch auf seine Wünsche anpasst, trifft die Fertighaus-Branche den Geschmack der Bauherren. (Foto: OKAL Haus)
Mit modernen und attraktiven Hausentwürfen, die sich der Bauherr noch auf seine Wünsche anpasst, trifft die Fertighaus-Branche den Geschmack der Bauherren. Zudem sind die Häuser nachhaltig gebaut und energiesparend. (Foto: OKAL Haus)

2015 wurden mit exakt 17.907 Häusern 13,4 Prozent mehr Fertighäuser genehmigt als im Vorjahr. Die gesamten Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser stiegen um 7,8 Prozent auf 105.392 Einheiten.

Der Fertighaus-Anteil an den gesamten Baugenehmigungen für ein- und Zweifamilienhäuser ist von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich. (Grafik: Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.)
Der Fertighaus-Anteil an den gesamten Baugenehmigungen für ein- und Zweifamilienhäuser ist von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich. (Grafik: Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.)

Der Fertigbauanteil entwickelt sich regional unterschiedlich. Die höchste Quote unter den Flächenländern weist Baden-Württemberg mit 29,0 Prozent auf, gefolgt von Hessen mit 23,8 Prozent und Rheinland-Pfalz mit 22,5 Prozent.Entwicklungspotenzial gibt es für Fertighäuser noch in den Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin – hier liegt der Fertighaus-Anteil noch unter zehn Prozent.

Über Markus Burgdorf 205 Artikel
Markus Burgdorf ist Journalist und PR-Berater im Bereich Immobilien. Seit vielen Jahren schreibt er über alles, was mit Immobilien zusammenhängt. Er wohnt selbst in einer ehemaligen Schule, die er mit seiner Partnerin zum Wohnen und Arbeiten umbaut.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen